Gesucht wurde unter dem Motto „Stadt − Land − Lebenswert“ nach Initiativen und Projekten in Bayern und der Pfalz, die durch das erfolgreiche Zusammenwirken von Ehrenamt und Kommune die Lebensqualität und -situation vor Ort stärken und verbessern. Pro Regierungsbezirk in Bayern und in der Region Pfalz werden jeweils zwei Preisträger mit je 5.000 Euro ausgezeichnet.

Die Gewinner aus Oberbayern wurden im Rahmen der digitalen Jubiläumsveranstaltung „Stadt, Land, Versicherungskammer − 100 Jahre Kommunalversicherung“ am 1. Februar 2021 ausgezeichnet. Die Jury wird im Laufe des ersten Halbjahrs 2021 die entsprechenden Kommunen und Projekte aus den anderen Bezirken in Bayern sowie der Pfalz auswählen. Die Auszeichnungen werden pandemiebedingt zu einem späteren Zeitpunkt verliehen.

KATEGORIE: WIR GESTALTEN VOR ORT! | 5.000 Euro

Zentrum für Bürgerschaftliches Engagement − Dorfgemeinschaft stärken und Zusammenhalt fördern

Verein Füreinander e.V. und der Gemeinde Utting am Ammersee

Das Zentrum kombiniert als Aktions- und Begegnungsstätte die Aktivitäten eines Bürgertreffs mit der eines Mehrgenerationenhauses: So wird ein breites soziales und kulturelles Programm von Bürger*innen aller Generationen für Bürger*innen jeden Alters gestaltet − ergänzt durch zusätzliche Angebote des ehrenamtlichen Teams des Bürgertreffs. Ein Schwerpunkt ist dabei, ältere Menschen in ihrem Alltag zu begleiten. Hinzu kommen spezielle Angebote für hochbetagte und demenziell erkrankte Senior*innen mit gerontopsychiatrischen Auffälligkeiten. Durch gemeinschaftsbildende, aktivierende und fördernde Aktivitäten − individuell oder in Gruppen −, durch Fachkräfte und Ehrenamtliche wird für diese Zielgruppe ein außerfamiliäres soziales Netzwerk geschaffen, welches Selbstständigkeit zulässt, Vereinsamung entgegenwirkt und Angehörige entlastet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KATEGORIE: WIR STARTEN DIGITAL DURCH! | 5.000 Euro

besuch.jetzt − Videotelefonie-Plattform für Senior*innen und Angehörige

Corona Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck und der Stadt Fürstenfeldbruck

In der Kategorie „Wir starten digital durch“ überzeugte „besuch.jetzt − Videotelefonie-Plattform für Senior*innen und Angehörige“ der Corona Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck und der Stadt Fürstenfeldbruck. Im März 2020 musste das örtliche Alten- und Pflegeheim Theresianum aufgrund von Covid-19 komplett schließen. Die Corona Nachbarschaftshilfe entwickelte daraufhin eine Videotelefonie-Plattform: Ziel war es, eine technische Lösung zu finden, welche weder die Bewohner*innen überfordert noch das Pflegepersonal unnötig zeitlich bindet. Die Plattform ermöglicht es einfach und schnell − ohne technische Hürden − die Bewohner*innen online via Videocall zu besuchen, um so aktiv der Vereinsamung, verstärkt durch die Covid-19-Lage, entgegenzuwirken und gleichzeitig das Pflegepersonal zu entlasten. Die Ehrenamtlichen der Nachbarschaftshilfe übernahmen neben der Entwicklung der Plattform die Konfiguration der Endgeräte sowie die laufende Betreuung. Bei der Programmierung wurden sie von der Firma Lern.Link unterstützt, dies sogar teilweise unentgeltlich. Das Theresianum leitete die Testphasen des Projekts mit den Bewohner*innen und Angehörigen. Die Stadt übernahm die Programmierungskosten sowie die laufende Server-Miete für die Plattform. Aufgrund des aktuellen Erfolgs wird die Plattform nun auch auf die anderen Senioreneinrichtungen der Stadt ausgeweitet. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Presse-Downloads

Pressemeldung (PDF)

Die Versicherungskammer Stiftung – 2011 anlässlich des 200. Geburtstags der Versicherungskammer Bayern gegründet – fördert Projekte, die sich im Bereich der Lebensrettung und Unfallvermeidung engagieren, sich der Prävention von Straftaten sowie der Sicherheit im öffentlichen Verkehr widmen oder auch soziale Aufgaben im Bereich der Feuerwehren wahrnehmen. Der Schwerpunkt liegt insbesondere darin, Menschen zum ehrenamtlichen Engagement zu befähigen, sie darin zu unterstützen und ihre gesellschaftliche Anerkennung zu fördern. Dadurch setzt die Versicherungskammer Stiftung Impulse, ermöglicht Kooperationen und gibt so Raum zu Dialog und Diskurs.